AUSFLUG NACH CORDOBA
Ausflüge in Costa Del Sol

AUSFLUG NACH CORDOBA
Ausflüge in Costa Del Sol

Diese alte Museumsstadt ist berühmt für ihr historisches Juderia-Viertel, die Alcázar-Gärten, prächtige Innenhöfe und die grandiose Römische Brücke. Die Hauptattraktion der Stadt ist jedoch die legendäre Moscheekathedrale, eines der außergewöhnlichsten religiösen Bauwerke der Menschheit. Ausflüge in Costa Del Sol
Diese alte Museumsstadt ist berühmt für ihr historisches Juderia-Viertel, die Alcázar-Gärten, prächtige Innenhöfe und die grandiose Römische Brücke. Die Hauptattraktion der Stadt ist jedoch die legendäre Moscheekathedrale, eines der außergewöhnlichsten religiösen Bauwerke der Menschheit. Ausflüge in Costa Del Sol
FOTOGALERIE
FOTOGALERIE
Jeden Donnerstag gibt es einen Gruppenausflug nach Sevilla an der Costa del Sol von Torremolinos, Benalmadena, Fuengirola, Marbella und Estepona aus statt. Ausflüge in Costa Del Sol

Preis:

  • von Torremolinos, Benalmadena, Fuengirola und Mijas Costa – 70 € pro Person
  • von Marbella – 76 € pro Person
  • von Estepona – 83 € pro Person
Jeden Donnerstag gibt es einen Gruppenausflug nach Sevilla an der Costa del Sol von Torremolinos, Benalmadena, Fuengirola, Marbella und Estepona aus statt. Ausflüge in Costa Del Sol

Preis:

  • von Torremolinos, Benalmadena, Fuengirola und Mijas Costa – 70 € pro Person
  • von Marbella – 76 € pro Person
  • von Estepona – 83 € pro Person
Der Preis der Reise beinhaltet:

  • Hin- und Rücktransfer von und zur Costa del Sol
  • Spaziergang durch das alte Viertel Chuderia und die römische Brücke
  • Führung mehrerer Innenhöfe und der Mezquita-Catedral
  • Eintrittskarten für die Mezquita
    Der Preis der Reise beinhaltet:
    • Hin- und Rücktransfer von und zur Costa del Sol
    • Spaziergang durch das alte Viertel Chuderia und die römische Brücke
    • Führung mehrerer Innenhöfe und der Mezquita-Catedral
    • Eintrittskarten für die Mezquita
            CORDOBA
            Cordoba ist ein idealer Ort, um in die Geschichte, die Kultur und den Geschmack Andalusiens einzutauchen. Es ist eine magische Stadt, in der verschiedene Kulturen, Völker und Zivilisationen seit Tausenden von Jahren nebeneinander existieren. Es hat eine einzigartige, antike Atmosphäre, die in jedem Winkel des alten Viertels zu spüren ist.

            Die Römer, Juden, Araber und Christen haben ein faszinierendes historisches Erbe an Architektur, altem Handwerk und Gastronomie hinterlassen.

            Vier Stätten stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes: die Moschee-Kathedrale, das alte Viertel Juderia und die Römische Brücke, die Patio-Höfe und der Medina-Asarara-Palast.

            Neben den architektonischen Denkmälern ist Cordoba auch für sein altes Handwerk bekannt, das eine lange Tradition hat. Berühmt ist sie vor allem für ihre Juweliere, Keramiker und Gerbereien, die noch heute in den Straßen des Juderia-Viertels zu finden sind.

            Cordoba ist auch für seine hervorragende und abwechslungsreiche Küche bekannt. Traditionelle Gerichte wie Ochsenschwanz, Salmorejo oder Flamenco können in den farbenfrohen Tavernen probiert werden, begleitet von einem Glas Wein aus der Region.
            MEZQUITA-KATHEDRALE
            Die Mezquita-Kathedrale von Cordoba ist eines der faszinierendsten und rätselhaftesten Monumente der Weltarchitektur - hier befindet sich eine riesige alte Moschee unter demselben Dach wie ein prächtiger katholischer Tempel. Diese einzigartige historische Stätte ist zusammen mit der Alhambra ein wichtiges architektonisches Erbe der Mauren und eines der meistbesuchten Monumente Spaniens.

            Sie ist nicht nur ein ungewöhnliches Nebeneinander von christlicher und islamischer Sakralarchitektur, sondern beeindruckt auch durch ihre schiere Größe. Mit einer Fläche von über 23.000 m² war sie einst die zweitgrößte Moschee der Welt.

            Der Eingang erfolgt über den Patio de los Naranjos (Orangenhof), in dem früher die religiösen Waschungen stattfanden. Im Inneren ist die Mesquita eine riesige Halle mit 956 Säulen, die durch zwei Reihen von halbkreisförmigen rot-gelben Bögen verbunden sind. Das Bauwerk hat die Form eines riesigen Palmenwaldes. Der künstlerische Höhepunkt der Moschee ist der Mihrab-Raum mit seinem auffälligen Mosaikornament, das die prächtige Kuppel und die Wände bedeckt.

            Die katholische Kathedrale, die im 16. Jahrhundert buchstäblich in die Moschee hineingebaut wurde, wirkt hier wie ein Fremdkörper, der bewusst von der vorherigen Struktur abstrahiert. Der Kontrast zwischen diesem hellen und opulenten Tempel und dem niedrigen, halbdunklen muslimischen Gebäude ist besonders auffällig und stark. Neben dem schönen Altar sticht hier der bemerkenswerte Chor mit prächtigen Holzschnitzereien hervor.

            Rund um die Kathedrale befinden sich 52 Kapellen, die zwischen dem 13. und 18. Jahrhundert erbaut wurden. Verschiedene Stile der religiösen Architektur sind vertreten: Gotik, Renaissance und Barock.

            Gegen eine Gebühr können Sie den Glockenturm der Kathedrale (54 m hoch) besteigen, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.
            ALTSTADT
            Die Altstadt von Cordoba, die sich rund um die Mezquita-Kathedrale befindet, ist eines der farbenprächtigsten alten Stadtviertel Spaniens. Sie wurde bereits 1984 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Die Altstadt von Cordoba ist ein "Themenpark" der spanischen Geschichte mit alten Gebäuden, Dutzenden von kleinen Museen, winzigen Kirchen, Denkmälern, alten Handwerksläden, gemütlichen Innenhöfen und malerischen Tavernen.

            Das älteste archetypische Bauwerk der Stadt ist die berühmte Römerbrücke. Dieses beeindruckende Bauwerk wurde vor über 2.000 Jahren errichtet und ist 331 Meter lang.

            Der Alcazar der christlichen Könige ist nach der Moschee das am zweithäufigsten besuchte Bauwerk in Cordoba. Diese alte Festung war einst die Residenz von Sultanen und spanischen Monarchen, ein Gericht der Inquisition und das Stadtgefängnis. Der Alcazar war auch Schauplatz historischer Ereignisse wie der Audienz von Christoph Kolumbus und den katholischen Königen. Heute ist der Alcazar vor allem für seine schönen Gärten und den herrlichen Blick über die Stadt von seinen alten Festungsmauern aus bekannt.

            Das Herz des historischen Zentrums von Cordoba ist das alte jüdische Viertel Juderia. In diesem Labyrinth aus engen, verwinkelten Gassen hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist, denn das Erscheinungsbild ist seit Jahrhunderten unverändert. In Juderia ist eine von nur drei erhaltenen mittelalterlichen Synagogen zu sehen.

            Nur ein paar Schritte weiter befindet sich die ebenso interessante Kapelle San Bartolomé, eine kleine katholische Kirche, die von maurischen Handwerkern erbaut wurde. Nicht umsonst trägt Cordoba den Beinamen "Stadt der 3 Religionen": Überall in Cordoba finden sich kleine Museen, die der Geschichte der muslimischen, jüdischen und christlichen Gemeinschaften gewidmet sind, die seit langem friedlich in der Stadt zusammenleben.

            Die Straßen rund um die Moschee sind nicht weniger bunt. Die Calle de las Flores, berühmt für ihre Geranien vor dem Glockenturm der Kathedrale, die engste Gasse der Stadt, die Callejón de Pañuelo, und die alten arabischen Bäder aus dem 10. Jahrhundert, die in ein arabisches Teehaus umgewandelt wurden.
            PATIOS VON CORDOBA
            Cordobas ganzer Stolz sind seine Patios, seine kleinen, blumenübersäten Innenhöfe. Das sonnige Klima, die geringe Luftfeuchtigkeit und die uralte Tradition der bunten Innenhöfe machen sie zu den hellsten und schönsten in Cordoba.

            Die beste Jahreszeit für einen Besuch der Innenhöfe sind die Frühlingsmonate, wenn sie am spektakulärsten sind. Obwohl die meisten in Privatbesitz und für die Öffentlichkeit gesperrt sind, sind einige dennoch zugänglich.

            Wie kann man einen Innenhof sehen?

            1. Einige Innenhöfe sind für die Öffentlichkeit kostenlos oder gegen eine freiwillige Spende zugänglich. Andere sind Restaurants, Werkstätten oder Museen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.

            2. Eine weitere Möglichkeit, die Innenhöfe zu sehen, ist der Viana-Palast. Hier können Sie die 12 wunderschönen Innenhöfe von Cordoba besichtigen (Eintrittspreis: 6€, mittwochs 14:00-17:00 Uhr kostenlos)

            3. In San Basilio, in der Nähe des Alcázar, können Sie auch fünf private Innenhöfe besuchen (Ruta de Patios - Eintrittspreis: 5 €).

            4. Die beste Gelegenheit, die Innenhöfe zu besichtigen, ist das jährliche Innenhoffest im Mai. Etwa 60 der besten Innenhöfe sind in dieser Zeit kostenlos zugänglich und konkurrieren um den Titel des schönsten. Am Vorabend des Patiofestes organisiert unser Unternehmen thematische Touren nach Cordoba.
            CORDOBA
            Córdoba ist ein idealer Ort, um in die Geschichte, die Kultur und den Geschmack Andalusiens einzutauchen. Es ist eine magische Stadt, in der verschiedene Kulturen, Völker und Zivilisationen seit Tausenden von Jahren nebeneinander existieren. Es hat eine einzigartige, antike Atmosphäre, die in jedem Winkel des alten Viertels zu spüren ist.

            Die Römer, Juden, Araber und Christen haben ein faszinierendes historisches Erbe an Architektur, altem Handwerk und Gastronomie hinterlassen.

            Vier Stätten stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes: die Moschee-Kathedrale, das alte Viertel Chuderia und die Römische Brücke, die Patio-Höfe und der Medina-Asarara-Palast.

            Neben den architektonischen Denkmälern ist Córdoba auch für sein altes Handwerk bekannt, das eine lange Tradition hat. Berühmt ist sie vor allem für ihre Juweliere, Keramiker und Gerbereien, die noch heute in den Straßen des Juderia-Viertels zu finden sind.

            Córdoba ist auch für seine hervorragende und abwechslungsreiche Küche bekannt. Traditionelle Gerichte wie Ochsenschwanz, Salmorejo oder Flamenco können in den farbenfrohen Tavernen probiert werden, begleitet von einem Glas Wein aus der Region.
            MEZQUITA-KATHEDRALE
            Die Mezquita-Kathedrale von Cordoba ist eines der faszinierendsten und rätselhaftesten Monumente der Weltarchitektur - hier befindet sich eine riesige alte Moschee unter demselben Dach wie ein prächtiger katholischer Tempel. Diese einzigartige historische Stätte ist zusammen mit der Alhambra ein wichtiges architektonisches Erbe der Mauren und eines der meistbesuchten Monumente Spaniens.

            Sie ist nicht nur ein ungewöhnliches Nebeneinander von christlicher und islamischer Sakralarchitektur, sondern beeindruckt auch durch ihre schiere Größe. Mit einer Fläche von über 23.000 m² war sie einst die zweitgrößte Moschee der Welt.

            Der Eingang erfolgt über den Patio de los Naranjos (Orangenhof), in dem früher die religiösen Waschungen stattfanden. Im Inneren ist die Mesquita eine riesige Halle mit 956 Säulen, die durch zwei Reihen von halbkreisförmigen rot-gelben Bögen verbunden sind. Das Bauwerk hat die Form eines riesigen Palmenwaldes. Der künstlerische Höhepunkt der Moschee ist der Mihrab-Raum mit seinem auffälligen Mosaikornament, das die prächtige Kuppel und die Wände bedeckt.

            Die katholische Kathedrale, die im 16. Jahrhundert buchstäblich in die Moschee hineingebaut wurde, wirkt hier wie ein Fremdkörper, der bewusst von der vorherigen Struktur abstrahiert. Der Kontrast zwischen diesem hellen und opulenten Tempel und dem niedrigen, halbdunklen muslimischen Gebäude ist besonders auffällig und stark. Neben dem schönen Altar sticht hier der bemerkenswerte Chor mit prächtigen Holzschnitzereien hervor.

            Rund um die Kathedrale befinden sich 52 Kapellen, die zwischen dem 13. und 18. Jahrhundert erbaut wurden. Verschiedene Stile der religiösen Architektur sind vertreten: Gotik, Renaissance und Barock.

            Gegen eine Gebühr können Sie den Glockenturm der Kathedrale (54 m hoch) besteigen, von dem aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt haben.
            ALTSTADT
            Die Altstadt von Cordoba, die sich rund um die Mezquita-Kathedrale befindet, ist eines der farbenprächtigsten alten Stadtviertel Spaniens. Sie wurde bereits 1984 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Die Altstadt von Cordoba ist ein "Themenpark" der spanischen Geschichte mit alten Gebäuden, Dutzenden von kleinen Museen, winzigen Kirchen, Denkmälern, alten Handwerksläden, gemütlichen Innenhöfen und malerischen Tavernen.

            Das älteste archetypische Bauwerk der Stadt ist die berühmte Römerbrücke. Dieses beeindruckende Bauwerk wurde vor über 2.000 Jahren errichtet und ist 331 Meter lang.

            Der Alcazar der christlichen Könige ist nach der Moschee das am zweithäufigsten besuchte Bauwerk in Cordoba. Diese alte Festung war einst die Residenz von Sultanen und spanischen Monarchen, ein Gericht der Inquisition und das Stadtgefängnis. Der Alcazar war auch Schauplatz historischer Ereignisse wie der Audienz von Christoph Kolumbus und den katholischen Königen. Heute ist der Alcazar vor allem für seine schönen Gärten und den herrlichen Blick über die Stadt von seinen alten Festungsmauern aus bekannt.

            Das Herz des historischen Zentrums von Cordoba ist das alte jüdische Viertel Juderia. In diesem Labyrinth aus engen, verwinkelten Gassen hat man das Gefühl, dass die Zeit stehen geblieben ist, denn das Erscheinungsbild ist seit Jahrhunderten unverändert. In Juderia ist eine von nur drei erhaltenen mittelalterlichen Synagogen zu sehen.

            Nur ein paar Schritte weiter befindet sich die ebenso interessante Kapelle San Bartolomé, eine kleine katholische Kirche, die von maurischen Handwerkern erbaut wurde. Nicht umsonst trägt Cordoba den Beinamen "Stadt der 3 Religionen": Überall in Cordoba finden sich kleine Museen, die der Geschichte der muslimischen, jüdischen und christlichen Gemeinschaften gewidmet sind, die seit langem friedlich in der Stadt zusammenleben.

            Die Straßen rund um die Moschee sind nicht weniger bunt. Die Calle de las Flores, berühmt für ihre Geranien vor dem Glockenturm der Kathedrale, die engste Gasse der Stadt, die Callejón de Pañuelo, und die alten arabischen Bäder aus dem 10. Jahrhundert, die in ein arabisches Teehaus umgewandelt wurden.
            PATIOS VON CORDOBA
            Cordobas ganzer Stolz sind seine Patios, seine kleinen, blumenübersäten Innenhöfe. Das sonnige Klima, die geringe Luftfeuchtigkeit und die uralte Tradition der bunten Innenhöfe machen sie zu den hellsten und schönsten in Cordoba.

            Die beste Jahreszeit für einen Besuch der Innenhöfe sind die Frühlingsmonate, wenn sie am spektakulärsten sind. Obwohl die meisten in Privatbesitz und für die Öffentlichkeit gesperrt sind, sind einige dennoch zugänglich.

            Wie kann man einen Innenhof sehen?
            1. Einige Innenhöfe sind für die Öffentlichkeit kostenlos oder gegen eine freiwillige Spende zugänglich. Andere sind Restaurants, Werkstätten oder Museen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.

            2. Eine weitere Möglichkeit, die Innenhöfe zu sehen, ist der Viana-Palast. Hier können Sie die 12 wunderschönen Innenhöfe von Cordoba besichtigen (Eintrittspreis: 6€, mittwochs 14:00-17:00 Uhr kostenlos)

            3. In San Basilio, in der Nähe des Alcázar, können Sie auch fünf private Innenhöfe besuchen (Ruta de Patios - Eintrittspreis: 5 €).

            4. Die beste Gelegenheit, die Innenhöfe zu besichtigen, ist das jährliche Innenhoffest im Mai. Etwa 60 der besten Innenhöfe sind in dieser Zeit kostenlos zugänglich und konkurrieren um den Titel des schönsten. Am Vorabend des Patiofestes organisiert unser Unternehmen thematische Touren nach Cordoba.
            Videopräsentation von Córdoba
            Videopräsentation von Córdoba
            Gruppenausflug nach Cordoba, Ausflug nach Cordoba auf Deutsch, Ausflug nach Cordoba von der Costa del Sol, Ausflug nach Cordoba von Torremolinos, Ausflug nach Cordoba von Benalmadena, Ausflug nach Cordoba von Fuengirola
            Варианты оплаты экскурсий
            Reisen in Andalusien – Ausflüge in Costa Del Sol 2022


            info@excursiones-costadelsol.com
            Torremolinos, Málaga, Spanien

            Touristenlizenz № GT/06240

            Fotos aus dem persönlichen Archiv und von Webseiten Pixabay, Unsplash, Depositphotos, Canva
            Варианты оплаты экскурсий
            Reisen in Andalusien – Ausflüge in Costa Del Sol 2022


            info@excursiones-costadelsol.com
            Torremolinos, Málaga, Spanien

            Touristenlizenz № GT/06240

            Fotos aus dem persönlichen Archiv und von Webseiten Pixabay, Unsplash, Depositphotos, Canva